Aktuelle Web-Artikel

 "Ach du Schreck, so viele Schneewittchen" (Anna Papathanasiou, "Christ & Welt" 53/2014)
"Früher war unserer Autorin ihre feministische Mutter peinlich. Jetzt hat sie selbst zwei kleine Kinder, möchte berufstätig sein und fühlt sich umgeben von gut ausgebildeten Frauen, die lieber zu Hause bleiben. Was läuft hier falsch?"
Artikel in "Christ&Welt" ("Die Zeit"), online hier: 

"Eine Baronin bewegt Europa" (Debora Sommer, ideaSpektrum 39/2014)
"In wenigen Wochen feiert Juliane von Krüdener (1764–1824) ihren 250. Geburtstag. Die Zeitgenossin von Napoleon, Zar Alexander I., Goethe, Lavater und Pestalozzi versetzte mit ihrem Wirken einst halb Europa in Aufruhr."
Artikel in ideaSpektrum, Download auf igw.edu 
Interview mit Debora Sommer auf www.ideaschweiz.ch 

"Was gilt denn heute noch?" (Emanuel Kohli, 28.8.2014)
"Kohli untersucht die Hermeneutik von Roland Hardmeier, am Beispiel seines Buches 'Himmelstöchter!' Warum die Stärke der Frau in der Kirche gebraucht wird. Und warum das biblisch ist." Die Arbeit gewann den Förderpreis der Stiftung Bildung und Forschung. 
Diplomarbeit zum Download
Zoom-Sendung Radio Life Channel zum Buch "Himmelstöchter!"

"In Bern studiert es sich am weiblichsten" (Rita Jost und Michèle Graf, 27.8.2014)
"Was macht Bern anders? Wie andere Theologische Fakultäten auch hat Bern einen grossen Anteil an weiblichen Studierenden. Im Grundstudium sind es 54 Prozent, auf Bachelorstufe gar 71 Prozent. Und immerhin noch etwas mehr als die Hälfte – nämlich 51 Prozent – Frauen gibt es unter den Doktorierenden." Ganzer Artikel auf reformiert.info

"Warum leisten wir uns studierte Hausfrauen?"(Raphaela Birrer, 3.9.2014)
"Wir müssen uns als Gesellschaft fragen, ob wir es uns weiterhin leisten wollen, Frauen zwar gut auszubilden, sie dann aber ihrer 'evolutionsbedingten Wesensbestimmung' zuzuführen, wie konservative Kreise gerne argumentieren. Oder ob wir von den Investitionen profitieren wollen, indem wir echte Wahl- und Chancengleichheit schaffen."  
Ganzer Artikel auf politblog.tagesanzeiger.ch 

Faith Feminisms (Blogweek, Juli 2014)
"How can a church hold a conference to inspire young leaders and ignore the women amongst those? Young women need role models; authentic, bright women they can identify with, in order to grow in their faith and develop leadership skills."  
Mein Blogpost #FaithFeminisms

"Twisted Scripture: 1 Timothy 2:12" (Predigt von Greg Boyd und Nikole Mitchell, Woodland Hills Church, 15. Juni 2014) 
"1 Timothy 2:12 has been used over the years to keep women from teaching or preaching theology and being in positions of leadership within a church. When looked at within its historical and cultural context, however, we find Paul's restriction on women was due to specific cultural problems that no longer apply to educated women today."  
Predigt und Zusammenfassung (Englisch) auf whchurch.org

"For the sake of the gospel, let women speak!" (Blogpost von Rachel Held Evans, 2012) Nicht neu, aber eine eingehende theologische Analyse über 1. Timotheus 2,12 und andere Bibelstellen, die im Zusammenhang oft zitiert werden. Englisch.
"Women have so much to bring to Christianity—so many gifts, so many insights, so many new ways of looking at things, expressing things, enacting things, and questioning things. I am convinced that the gospel will only benefit from more women preaching it."  
Ganzer Blogpost auf rachelheldevans.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten